•   home
•   unser Campingplatz
•   Sanitäreinrichtungen
•   der Campingplatz (Diashow)
•   Impressionen
•   der Ort Altefähr
•   die Insel Rügen
•   unsere Preise
•   ihre Buchungsanfragen
•   so reisen Sie an
•   Kontakt und Impressum

WetterOnlineDas Wetter für
Altefähr
Mehr auf wetteronline.de

Sund Camp Altefähr
Am Kurpark 1
18573 Altefähr

Tel.: 038306 75483
Fax: 038306 60306
info@sund-camp.de

SEKTOR7

Altefähr und der Rügendamm, das Tor zur Insel Rügen

Der Ort Altefähr wurde erstmals 1.240 als "bei der ollen Fähre" erwähnt, was darauf hindeutet, dass es schon seit cirka 800 Jahren eine Fährverbindung zwischen Stralsund und Rügen gegeben hat. Nachdem zwischen 1933 und 1936 der 2,5km lange Rügendamm mit seiner stählernen Sund- und der Ziegelgrabenklappbrücke errichtet worden war, erschloss sich Altefähr den Stralsundern als Naherholungsort, der an sonnigen Tagen bis zu 6000 Besucher an seinem Strand zu verkraften hatte.

Doch besonders nach der Wende als sich Rügen auch im Westen zur Urlaubshochburg entwickelte, war der Rügendamm ein Garant für lange Wartezeiten und kilometerlange Staus, insbesondere wenn sich 5x am Tag die Ziegelgrabenklappbrücke öffnete, damit die Schiffe unter der Ziegelklappbrücke in den Strelasund fahren können. Am 31. August 2004 gaben Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe und Mecklenburg-Vorpommerns damaliger Ministerpräsident Harald Ringstorff das Startsignal für den Baubeginn der neuen Rügenbrücke welche durch die EU kofinanziert wurde. Bereits 3 Jahre später im Oktober 2007 wurde die Brücke zur Nutzung übergeben. Nachdem zunächst die elektronischen Verkehrsüberwachungsanlagen getestet wurden, waren nur zwei der drei Fahrbahnspuren zur Nutzung freigegeben. Erstmals zu Ostern 2008 wurde dann auch die dritte Spur genutzt.

Nach der Wende wurde es jedoch direkt in Altefähr ruhiger, denn nun waren fernere Ziele gefragt. Allerdings steigerte dies wiederum den Erholungswert des Ortes, und so besuchen heute wieder mehr Gäste den "linken Torflügel zur Insel Rügen". Im idyllischen Ortskern steht die gut erhaltene, aus dem 15. Jahrhundert stammende Dorfkirche.

Die Gemeinde Altefähr gehört zum Amt Süd West Rügen welches Ihren Sitz in Samtens hat. Seit August 2016 wurde Altefähr zum Seebad anerkannt. Zum Amt Süd West Rügen gehören die Gemeinden Altefähr, Dreschvitz, Rambin und Samtens. Zu den Sehenswürdigkeiten von Altefähr zählt unter anderem der wunderbare Blick besonders in der Dunkelheit auf die Skyline der Hansestadt Stralsund, spätgotische Schifferkirche (Ende des 15. Jh.) mit beachtenswerten Votivschiffen, der Friedhof mit interessanten Grabsteinen aus dem 17. und 18. Jahrhundert und der Sportboothafen mit angegliederter Surf und Segelschule. Für Durchreisende die über den Fährhafen Mukran weiterreisen möchten, eignet sich besonders das Sund-Camp in Altefähr zur Zwischenübernachtung auf dem Weg zum Urlaubsziel.

Getreu dem Motto „ Abenteuer Natur Erleben“ haben Sie während des Aufenthaltes in Altefähr die Möglichkeit, auf unterschiedliche Art und Weise im Waldseilpark Rügen auf verschiedenen Parcours von Baum zu Baum zu klettern. Nähere Informationen unter: www.waldseilpark-ruegen.de

Luftaufnahme von Altefähr

Altefähr Sportboothafen

Die Rügenbrücke